Home / Impressum / Suche / Mitglied werden / Kontakt

Extensive Beweidung von Naturschutzgebieten

Neben der Rinderherde setzen wir auch Schafe und Ziegen zur Beweidung von Flächen ein, damit die Flächen durch den Nährstoffentzug aushagern können und sich selternere Arten, die auf Nährstoffarmut angewiesen sind, besser etablieren können.

Zudem schafft eine Beweidung andere Strukturen, als eine Mahd einer Fläche, da immer noch einzelne Bestandteile der Vegetation (z.B. Halme) erhalten bleiben, die als Rückzugs- oder Überwinterungshabitat für Insekten genutzt werden können.

Burenziege und Bergschaf

weitere Bilder

Ein Engel auf Erden
Rinder im Selztal
Je höher, je lieber die Aussicht
Komm Axel, spiel mit mir

jährliches Einfangen der Herde