Home / Impressum / Suche / Mitglied werden / Kontakt

12. GEO-Tag der Artenvielfalt Samstag 12. Juni 2010

Unter dem Motto "Der Natur auf der Spur" beteiligen wir zum sechsten mal am GEO-Tag der Artenvielfalt. Wie es mit der Natur vor unserer Haustür bestellt ist werden wir auch dieses Jahr wieder in unserem Schwerpunktgebiet Hahnheimer Bruch erkunden. Die Exkursion startet um 15.00 Uhr und endet um ca. 18.00 Uhr. Bitte an festes Schuhwerk, lange Hosen und Sonnenhut denken. Becherlupen und Ferngläser sind auch nützlich.

Leitung: Ralf Thiele, Axel Schönhofer, Jochen Fiala

Treffpunkt: 15.00 Uhr am ?Brünnchen?, von Sörgenloch Richtung Hahnheim, ca. 500m vor Wahlheimer Hof den Feldweg rechts, Dauer ca. 2-3 Stunden.

Obstbaumschnittkurs Samstag 18. Juli 2009

Am Samstag findet wieder ein kostenloser Obstbaumschnittkurs der GMN e.V. statt. Wir pflegen die von uns gesetzten Hochstammobstbäume und jeder bekommt die Grundlagen des Obstbaumschnitts (Ertragsschnitt, Pflegeschnitt, kleine Sortenlehre etc.) erklärt. Für Verpflegung wird gesorgt. Wer noch Astscheren oder ähnliches hat, kann sie gerne mitbringen.

Der Treffpunkt ist um 9.00 Uhr bei der Geistermühle an der L 407 südlich Flonheim-Uffhofen. Von der A63, Abfahrt Biebelnheim Richtung Bornheim, durch Bornheim, Flonheim und dann Richtung Wendelsheim.

Samstag den 13.Juni 2009, Geotag der Artenvielfalt im Hahnheimer Bruch

Unter dem Motto "Wildnis erleben" / "Vielfalt erlebbar machen" werden wir uns bei unserer fünften Teilnahme wieder in unserem Schwerpunktgebiet Hahnheimer Bruch aufhalten. Unsere zentrale Exkursion findet um 10.00-13.00 Uhr statt.

Leitung: Ralf Thiele, Axel Schönhofer, Jochen Fiala

Treffpunkt: 10.00 Uhr am ?Brünnchen?, von Sörgenloch Richtung Hahnheim, ca. 500m vor Wahlheimer Hof den Feldweg rechts, Dauer ca. 3 Stunden.

 

Sonntag, 17. Mai 10.00 Uhr: Botanische Exkursion ?Von der Düne zur Aue?

Die Exkursion führt vom NSG Weilersberg mit seiner sich eindrucksvoll entwickelnden Sandflora über den einzigartigen Riegeldeich mit Halbtrockenrasen in Richtung des gerade im Bau befindlichen Polders bei Ingelheim. Die Wanderung endet nicht wieder am Ausgangspunkt.

Leitung: Axel Schönhofer, Ralf Thiele

Treffpunkt: 10.00 Uhr, Am Parallelweg zur Landstraße am Rand des NSG Weilersberg, vom Ortsausgang Heidesheim Richtung Ingelheim, Dauer ca. 2 Stunden. Rückwanderung ca. 1 Stunde"

 

Samstag, 07.02.2009 Naturschutzaktion Nonnenaue

Die Nonnenaue ist Teil eines Netzes von Schutzgebieten zum Erhalt der Stromtalwiesen der Rheinauen in ihrer vielfältigen Ausprägung. Teile der ursprünglichen Pfeigengraswiesen wurden wieder hergestellt und bieten Lebensraum für Orchideen und seltenste Gräser. Auch dieses Jahr sollen Gebüsche zurückgedrängt werden, um die Wiesenflächen zu vergrößern.

Treffpunkt: 9.00 Uhr am Dammübergang, von Heidesheim der Ausschilderung Obsthof Nonnenaue folgen. Weitere Informationen und Mitfahrgelegenheit von Mainz unter 0177-5969623.

 

Samstag, 21.02.09 Naturschutzaktion Selzrenaturierung

m Samstag, 21. Februar, findet eine Naturschutzaktion der GMN e.V. in der Selzrenaturierung zwischen Sörgenloch und Wahlheimer Hof statt.

Der Abschnitt der Selz zwischen Hahnheim und Sörgenloch wurde in den Jahren 1991 bis 1993 renaturiert. Dabei wurden umfangreiche Erdarbeiten durchgeführt, um der Selz einen natürlicheren Lauf zu ermöglichen und Flächen mit hoher naturschutzfachlicher Bedeutung zu gewinnen. Die Flächen wurden nach den Erdarbeiten teilweise dicht bepflanzt. Aus heutiger Sicht würde man diese Maßnahmen so nicht mehr durchführen. Vor allem der dichte Gehölzbewuchs bereitet hier Probleme. Hinzu kommt, dass hier hauptsächlich skandinavische Grauerle und andere für Mittelgebirge typische Gehölze gepflanzt wurden, die an diesem Standort nicht sinnvoll sind.

Die GMN e.V. hat somit in den vergangenen Jahren einen Teil der Gehölze entfernt und somit neuen Lebensraum geschaffen.

 

Samstag, 6. Dezember 2008 9.00 Uhr: Biotoppflege Mainzer Sand

Wie bereits im letzten Jahr unterstützen wir die Pflege des europaweit bedeutenden Naturschutzgebietes Mainzer Sand. Koordiniert wird der Einsatz von der RNG (Rheinisch Naturforschende Gesellschaft), dem AKU Mombach und dem Botanischen Arbeitskreis des Museums. Für Verpflegung wird netterweise seitens der RNG gesorgt.

Der Treffpunkt ist an der Unterführung des Autobahnzubringers hinter dem TÜV Gonsenheim, Haltestelle der 62 ?An der Krimm?.

Weitere Informationen zur RNG gibt es unter www.rng.uni-mainz.de; umfangreiche Informationen zum Schutzgebiet Mainzer Sand finden sich zudem auf der Homepage des Arbeitskreis Umwelt Mombach e.V. (AKU): www.akumwelt.de

 

Vergangene Termine 2008

Sonntag, 3. August 10.00 Uhr: Botanische Exkursion zu den Stromtalwiesen bei Heidesheim

Im Rahmen dieser Exkursion werden die seltenen Pflanzenarten der Stromtalwiesen der Nonnenaue vorgestellt und der Erfolg unserer Pflegemaßnahmen untersucht.

Leitung: Axel Schönhofer, Ralf Thiele

Treffpunkt: 10.00 Uhr am Dammübergang, von Heidesheim der Ausschilderung Obsthof Nonnenaue folgen, Dauer ca. 1,5 Stunden.

Mittwoch, 16. Juli 18.00 Uhr: Exkursion in die Trockenhänge bei Nierstein-Schwabsburg

Treffpunkt: 18.00 Uhr Ecke Hauptstraße (L 433) und Weingut Huff.

Unter fachkundiger Leitung von Axel Schönhofer und Ralf Thiele führte die Exkursion in die ehemaligen Weinbergshänge auf dem ?Rotliegenden? bei Schwabsburg. Die Halbtrockenrasen werden durch die GMN seit einigen Jahren gepflegt, zudem gibt es auch durch Beweidung offen gehaltene Flächen, die ein wertvolles Mosaik an verschiedenen Nutzungsformen hervorbringen. Bei angenehm mildem Wetter verlief die Route abwechslungsreich entlang des gesamten Gebietes und ermöglichte so eine bunte Mischung an Eindrücken der Naturschutzarbeit und der hier beheimateten Lebewesen. Die Exkursion stellte vor allem Wirbellosen (Insekten, Spinnentiere) vor und verdeutlichte durch Verschiebungen im Artengefüge einen regionalen Einblick in die Auswirkungen der Erderwärmung. So wurde die mediterrane Weinhähnchen-Grille ebenso gefunden wie der exotische Laternenträger. Weitere interessante, teils wenig bekannte Tiergruppen wie Wanzen, Käfer, Schmetterlinge, Spinnen, Rindenläuse, Hautflügler, Heuschrecken waren in ihrer Vielfalt ebenso zu bestaunen wie auch die einheimische Pflanzenwelt nicht zu kurz kam. Trockenliebende Pflanzen wie der Feldmannstreu, Färber-Hundskamille, Färberwaid und das seltene Schillergras wurden ebenso vorgestellt wie die Gruppe der Meldengewächse, die trotz ihrer Unscheinbarkeit dem Kenner wertvolle Informationen über den Boden und seine Inhaltsstoffe vermitteln. Auch die Gruppe der invasiven Pflanzen wurde am Beispiel des sich ausbreitenden Orientalischen Zackenschötchens und der Pfeilkresse angesprochen. Krönender Abschluss der Exkursion stellte jedoch der Blick ins westliche Rheinhessische Hügelland dar. Vor einer spektakulären Kulisse aus bizarren Wolken konnte man süße Brombeeren naschen und die Ruhe genießen, die man im durch Straßen durchschnittenen Rheinhessen nur selten findet. Allein dies macht Schwabsburg eine Reise wert.

Sonntag, 4. Mai 16.00 Uhr: Naturkundliche Exkursion in die Sandgebiete bei Guntersblum

Nicht nur zwischen Mainz und Ingelheim gibt es Kalkflugsande. Auch zwischen Guntersblum und Gimbsheim finden sich Reste ehemaliger Wanderdünen. Wir besuchen die von uns schon lange gepflegten Streuobstwiesen sowie die Dünen und Sandrasen mit ihrer spezialisierten Fauna und Flora.

Leitung: Axel Schönhofer, Ralf Thiele

Treffpunkt: 16.00 Uhr am Wasserwerk südlich Guntersblum, Dauer ca. 2 Stunden.

 

Samstag, 26. April 17.30 Uhr: Wanderung entlang der Selz bei Sörgenloch

Im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung werden wir eine Exkursion entlang der Selz unternehmen. Dabei informieren wir sie über unsere Pflegemaßnahmen im Gebiet und die schützenswerte Fauna und Flora.

Leitung: Jochen Fiala

Treffpunkt: 17.30 Uhr Selzbrücke an der Darmstadtsmühle in Sörgenloch, Ausschilderung Sportplatz folgen, Dauer ca. 1,5 Stunden.

 

Sonntag, 1. Juni 14.00 Uhr: Botanische Exkursion ?Von der Düne zur Aue?

Die Exkursion führt vom NSG Weilersberg mit seiner sich eindrucksvoll entwickelnden Sandflora über den einzigartigen Riegeldeich mit Halbtrockenrasen in Richtung des gerade im Bau befindlichen Polders bei Ingelheim. Die Wanderung endet nicht wieder am Ausgangspunkt.

Leitung: Axel Schönhofer, Ralf Thiele

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Am Parallelweg zur Landstraße am Rand des NSG Weilersberg, vom Ortsausgang Heidesheim Richtung Ingelheim, Dauer ca. 2 Stunden.

 

Samstag, 21. Juni 15.00 Uhr: GEO-Tag der Artenvielfalt im Hahnheimer Bruch

Unter dem Motto "Vielfalt in Schutzgebieten" werden wir uns bei unserer vierten Teilnahme wieder in unserem Schwerpunktgebiet Hahnheimer Bruch aufhalten. Unsere zentrale Exkursion findet um 15.00 Uhr statt. Ein genaues Programm wird frühzeitig auf der Homepage veröffentlicht.

Leitung: Ralf Thiele, Axel Schönhofer, Jochen Fiala

Treffpunkt: 15.00 Uhr am ?Brünnchen?, von Sörgenloch Richtung Hahnheim, ca. 500m vor Wahlheimer Hof den Feldweg rechts, Dauer ca. 3 Stunden.

 

Vogelkundliche Wanderung im Hahnheimer Bruch, Samstag 29. März 2008

Das Naturschutzgebiet Hahnheimer Bruch an der Selz verspricht mit seinen Feuchtwiesen, Schilfgebieten, Weidengebüschen und Streuobstflächen immer wieder vielfältige Beobachtungen (z.B. Graureiherkolonie, Graugänse, Rohrweihe etc.). Vielleicht lassen sich bei dem vorhergesagten schönen Wetter auch schon die ersten Blaukehlchen beobachten.

Treffpunkt: 15.00 Uhr, Treffpunkt Brünnchen (von Sörgenloch Richtung Hahnheim, ca. 500m vor Wahlheimer Hof den Feldweg rechts)

Leitung: Thomas Henschel (Bachpatschaft Selz)

Obstbaumschnittkurs Wallertheim: Samstag, 08.03.2008

Am Samstag findet wieder ein kostenloser Obstbaumschnittkurs der GMN e.V. statt. Wir pflegen die von uns gesetzten Hochstammobstbäume und jeder bekommt die Grundlagen des Obstbaumschnitts (Ertragsschnitt, Pflegeschnitt, kleine Sortenlehre etc.) erklärt. Für Verpflegung wird gesorgt. Wer noch Astscheren oder ähnliches hat, kann sie gerne mitbringen.

Der Treffpunkt ist um 9.00 Uhr an der Kreuzung an B420 und der Straße nach Gau-Weinheim. Von der A 63 Abfahrt Wörrstadt Richtung Bad Kreuznach auf der B 420 bis nach Wallertheim.

Wer Mitfahrgelegenheiten wahrnehmen möchte meldet sich bitte frühzeitig für Mainz () und Nieder-Olm/Wörrstadt (06737 - 712118).

Obstbaumschnittkurs: Samstag, 23.02.2008

Am Samstag findet wieder ein kostenloser Obstbaumschnittkurs der GMN e.V. statt. Wir pflegen die von uns gesetzten Hochstammobstbäume und jeder bekommt die Grundlagen des Obstbaumschnitts (Ertragsschnitt, Pflegeschnitt, kleine Sortenlehre etc.) erklärt. Für Verpflegung wird gesorgt. Wer noch Astscheren oder ähnliches hat, kann sie gerne mitbringen.

Der Treffpunkt ist um 9.00 Uhr bei der Geistermühle an der L 407 südlich Flonheim-Uffhofen. Von der A63, Abfahrt Biebelnheim Richtung Bornheim, durch Bornheim, Flonheim und dann Richtung Wendelsheim.

Naturschutzaktion 09.02.2008 Streuobstwiese Sörgenloch

Am Samstag, 09. Februar 2008, findet eine Naturschutzaktion der GMN e.V. auf einer Streuobstwiese bei Sörgenloch statt. Wir laden alle, die sich mal wieder an der frischen Luft bewegen und dabei etwas für den Naturschutz tun wollen, herzlich ein. Wir wollen die Streuobstwiese mähen und einige Sträucher, die dort nicht hingehören, entfernen.

Treffpunkt ist am 09.02.2008 um 9:00 Uhr am Kreisel an der Ortsausfahrt von Sörgenloch in Richtung Hahnheim.

Naturschutzaktion Selzrenaturierung Samstag 02.02.08

am Samstag, 02. Februar, fand eine Naturschutzaktion der GMN e.V. in der Selzrenaturierung bei Sörgenloch statt.

Der Abschnitt der Selz zwischen Hahnheim und Sörgenloch wurde in den Jahren 1991 bis 1993 renaturiert. Dabei wurden umfangreiche Erdarbeiten durchgeführt, um der Selz einen natürlicheren Lauf zu ermöglichen und Flächen mit hoher naturschutzfachlicher Bedeutung zu gewinnen. Die Flächen wurden nach den Erdarbeiten teilweise dicht bepflanzt. Aus heutiger Sicht würde man diese Maßnahmen so nicht mehr durchführen. Vor allem der dichte Gehölzbewuchs bereitet hier Probleme. Hinzu kommt, dass hier hauptsächlich skandinavische Grauerle und andere für Mittelgebirge typische Gehölze gepflanzt wurden, die an diesem Standort nicht sinnvoll sind.

Die GMN e.V. hat somit in den vergangenen Jahren einen Teil der Gehölze entfernt und somit neuen Lebensraum geschaffen.

 

 

Exkursionskalender

Ansprechpartnerin Exkursionen:
Britta Achenbach
britta.achenbach (at) web.de

GEO-Tag der Artenvielfalt 2009

Aktionen in den letzten Jahren

Tag der Umwelt Oppenheim 2005
Vogelkundliche Wanderung im Hanhheimer Bruch 30.04.2005
Fahrradexkursion Ober-Olmer Wald 16.04.05
Wanderung in Ingelheim 20.03.2005
Bleichkopf Januar 2005
Essenheim Januar 2004